Naturschutz und Fleisch gehören zusammen – Umweltgerechte und nachhaltige Fleischerzeugung | André Estor | Feinkost Fleisch, Kirchhain

Rinderhaltung und Vogel- bzw. Naturschutz – verträgt sich das? André Estor ist Nebenerwerbslandwirt in der Ökomodell-Region Marburg-Biedenkopf. Mit Feinkost Fleisch bietet er exzellentes Rindfleisch direkt aus der Natur. Seine Galloway-Herde beweidet ganzjährig Flächen im Amöneburger Becken – einem der wichtigsten Vogelschutzgebiete Hessens. Durch die Beweidung schaffen und erhalten die Tiere Lebensräume für seltene Zug- und Brutvogelarten.

Die Themen:

  • Was macht Galloway-Rinder so interessant für den Naturschutz
  • Rinderhaltung im Vogelschutzgebiet, kann das gutgehen?
  • Was würde ohne Beweidung mit den Flächen passieren? Könnte man dort nicht lieber Nahrungsmittel anbauen?
  • Weidehaltung, Kugelschuss und trotzdem kein Bio-Zertifikat, wie das?

Neugierig, was hinter den Thesen steckt? Drück auf Play!

Gefördert durch: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Shownotes:

Fleisch von Feinkost Fleisch (hier klicken).

Welche Themen willst Du hören? Schick uns Deinen Themenwunsch per E-Mail an OEML-Podcast@gutes-aus-hessen.de