Vermostung und Vermarktung auf einem „Hybrid-“ Obstbaubetrieb in der Landeshauptstadt Wiesbaden | zu Gast: Dr. Ralf Schaab | Hof Erbenheim, Wiesbaden

Frisches Obst, Fruchtsaft und den Laden direkt auf dem Hof. Regional kaufen geht…wie genau? Die Antworten gibt Dr. Ralf Schaab. Er ist studierter Agrarwissenschaftler und bewirtschaftet heute den Hof Erbenheim in Wiesbaden. Sein Steckenpferd: Obstbau (3 ha intensiv und 8 Ha Streuobst Landschaftspflege extensiv), Gemüsebau (1 ha) und Grünland (6 ha). Der Betrieb wirtschaftet bewusst konventionell, sieht sich aber als „Hybrid-Betrieb“ und ist im Bereich Natur- und Ressourcenschutz sehr aktiv. Zusätzlich gibt es auf dem Hof eine Kelterei mit Lohnkelterei (biozertifiziert), die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen…ca. 50 Gruppen besuchen den Hof jedes Jahr. Und Mitglied in der Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ ist Dr. Schaab auch.

Und als wäre das nicht schon viel Arbeit, ist er außerdem im Verein für Direktvermarkter „Direkt und Frisch“, mit ca. 30 Mitgliedsbetrieben in und um Wiesbaden, aktiv.

Die Themen:

Der Obstkorb zuhause oder auf der Arbeit ist immer gut gefüllt. Dafür sorgen Obstbauern. In Wiesbaden wird Obst in Erbenheim angebaut.

  • Wie machen die das, dass immer Obst für uns da ist?
  • Was macht den Bauernhof zum “hybriden Betrieb”?
  • Was haben Verbraucher davon, wenn sie direkt vor Ort kaufen?
  • Und welche Geheimnisse haben erfolgreiche Direktvermarkter als Unternehmer?

Gefördert durch: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Shownotes:

Welche Themen willst Du hören? Schick uns Deinen Themenwunsch per E-Mail an OEML-Podcast@gutes-aus-hessen.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert