Bio-Schlachtstätten

Bio-Fleisch im Landkreis: Leuchtturmprojekt „Verarbeitungsstrukturen und Lebensmittelhandwerk“

Erzeugung, Verarbeitung & Vermarktung

Eine bessere Vermarktung von biologischen und regionalen Produkten gelingt am besten gemeinsam. Durch Vernetzung und Information bringen wir die verschiedenen Stakeholder in der Fleischerzeugung und -verarbeitung an einen Tisch und z. B. Öko-Betriebe mit „in Lohn“ bio-verarbeitenden Metzgereien zusammen.

Projektziele

  • Verbesserung der gemeinsamen Verarbeitung
  • Bessere Koordination zwischen Erzeugenden und Verarbeitenden in Schlachtstätten und Metzgereien

Bio-Schlachtstätten in der Wetterau

Rund 40 kleine bis mittlere Betriebe im Wetteraukreis schlachten noch selbst. Hinzu kommt der Genossenschaftsschlachthof in Büdingen. Trotz dieser Kapazitäten fehlt es an biozertifizierten Fleischverarbeitungsbetrieben. Denn nur wenige Schlacht- und Metzgerbetriebe sind biozertifiziert.

Trotz eines großen Absatzmarkts im angrenzenden Rhein-Main-Gebiet werden Potenziale der biozertifizierten Lohnschlachtung und -verarbeitung damit nicht ausgeschöpft. Eine erhebliche Anzahl an Bio-Tieren wird stattdessen in andere Regionen verkauft. Um diese Lücke zu schließen, informiert die Ökomodell-Region Wetteraukreis Schlachthöfe und Metzgereien zu den Möglichkeiten einer Bio-Zertifizierung und zeigt neue Vermarktungsansätze in der Fleischverarbeitung auf.

Eine regionale Verarbeitung und Vermarktung von Bio-Fleisch liegt im Interesse aller.

  • Tiere: kurze Transportwege, stressfreiere Schlachtung
  • Landwirtschaft: weniger Transportkosten, Würdigung von Tierwohl- und Umweltleistung in der weiteren Wertschöpfung, Alleinstellungsmerkmal, Direktvermarktung
  • Kundschaft: qualitative Produkte mit transparent nachvollziehbarer Herkunft
  • Umwelt: weniger Emissionen durch weite Transporte

Bio-Zertifizierung des Schlachthofs Büdingen

Die Bio-Umstellungsbegleitung verarbeitender Betriebe ist ein wichtiger Teil der Arbeit in unserer Region. Neben der Umsetzung einer 100-prozentigen Bio-Schlachtstätte auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Dauernheim hat die Ökomodell-Region Wetteraukreis auch die Bio-Zertifizierung des Schlachthofs Büdingen begleitet. Zu einer Zertifizierung nach Ökorichtlinien gehört z. B. die Sicherstellung, dass die Bio-Tiere in einem von konventionellen Tieren getrennten Arbeitsgang geschlachtet und verarbeitet werden.

Seit erfolgreicher Zertifizierung 2019 können Schaf-, Schweine- und Rinderhalter ihre Bio-Tiere in Büdingen nach ökologischen Richtlinien schlachten lassen. Die Komplettzertifizierung vereinfacht den Prozess gegenüber der Lohnschlachtung deutlich, da nun nicht mehr einzeln zertifiziert werden muss. Im Kontext einer besseren Vermarktung von Bio-Fleisch ist die Zertifizierung ebenfalls ein wichtiger Schritt, um regionale Wertschöpfungsketten gegenüber Verbraucherinnen und Verbrauchern transparent zu machen.

oekomodell-land-hessen-bio-schlachtstaetten

Kontakt

Ökomodell-Region Wetteraukreis
Claudia Zohner
Telefon: 06031 834217
E-Mail: zohner.oekomodellregion@wetteraukreis.de

Kreisausschuss Wetteraukreis
Homburger Straße 17
61169 Friedberg